Willkommen beim NABU Niederselters


Vogelstimmenwanderung auf dem Gelände der Wachtturmgesellschaft (TERMINÄNDERUNG!)

05.05.2019

 

Aufgrund einer kurzfristigen Terminänderung durch die Wachtturmgesellschaft, findet unsere Vogelstimmenwanderung auf dem Gelände der Zeugen Jehovas am 31.05.2019 um 18:30 Uhr statt. Geplant ist ein Rundgang über die gesamte Außenanlage mit ihren unterschiedlichen Habitaten. Durch jahrelange Arbeit sind beispielsweise Magerrasen, Obstbaumwiesen sowie verschiedene kleinräumige Waldareale mit heimischen Baumarten entstanden. Erst in diesem Jahr wurde die Teichanlage erweitert  und explizit für die dort laichenden Amphibienarten zugänglich gemacht. In diesen Biotopen wollen wir insbesondere die hier vorkommenden Vogelarten beobachten und deren Stimmen lauschen. Auch seitens der Wachtturmgesellschaft werden den Teilnehmern viele interessante Informationen u.a. zur Landschaftspflege näher gebracht.

 

Treffpunkt ist um 18:30 Uhr vor der Eingangspforte der Wachtturmgesellschaft. Über zahlreiche Teilnehmer bei der Vogelstimmenwanderung freut sich der Vorstand des NABU Niederselters.


Vorankündigung Tagesausflug des NABU Niederselters

05.05.2019

 

Am 16.06.2019 wollen wir einen Tagesausflug in das Bingenheimer Ried anbieten, um die in diesem Feuchtbiotop vorkommenden Vogelarten zu beobachten. An diesem Tag ist geplant:

 

 

 

Treffpunkt:        8:00 Uhr am Bahnhof in Niederselters und gemeinsame Fahrt mit dem Bus

 

Ankunft:             9:30 Uhr in Bingenheim und Rundgang durch das Feuchtbiotop

 

Mittagessen:     12:00 Uhr im Restaurant "il Colosseo" in Reichelsheim

 

Rückfahrt:          13:30 Uhr vom Restaurant

 

Rückkunft:         15:00 Uhr am Bahnhof in Niederselters

 

 

 

Unkostenbeitrag:           Wie bei den anderen Ausflügen unserer NABU-Gruppe muss ein

                                          kleiner Unkostenbeitrag gezahlt werden.

 

                                               NABU-Mitglied: Erwachsener 12 €, Kind bis 18 Jahre frei

 

                                               Nicht-NABU-Mitglied: Erwachsener 15 €, Kind bis 18 Jahre 6 €

 

                                               In den Kosten ist der Bustransfern enthalten.

 

 

Anmeldungen können ab sofort an info@nabu-niederselters.de gesendet werden.


Vogelstimmenwanderung am Karfreitag

17.04.2019

 

Auch in diesem Jahr veranstaltet der NABU Niederselters am Karfreitag eine Vogelstimmenwanderung. Treffpunkt ist um 9 Uhr an unserem Vereinsheim am Bahnhof in Niederselters. Wir haben einen Besuch bei einem Bauernhof geplant, um hier die bis dahin hoffentlich aus dem Winterquartier eingetroffenen Rauchschwalben zu beobachten. Von dort aus wollen wir den nächsten Stop bei dem Feuchtbiotop "Im Bruch" einlegen. Im Anschluss daran ist ein Besuch der vom NABU Niederselters betreuten Obstbaumwiese oberhalb des Friedhofs geplant. Da Ostern in diesem Jahr auf Mitte April fällt, kann eine hohe Vielfalt an Vogelarten erwartet werden. Über das Thema "Vögel" hinaus, werden wir den Teilnehmern die Frühblüher nahe bringen.

 

Der gemeinsame Abschluss der Wanderung soll im Restaurant "Split" in Niederselters stattfinden. Festes Schuhwerk wird angeraten.

 

Wir freuen uns über zahlreiche Teilnehmer.

Der Vorstand des NABU Niederselters


Aktuelle Luftbilder vom Feuchtbiotop "Im Bruch"

16.04.2019

Vielen Dank an Coptercam  für den kurzfristigen Einsatz!


Heutiger Arbeitseinsatz am Vereinsheim - Unser neues Dach

13.04.2019

Ein großes Dankeschön an alle so fleißigen Helfer!!!


Wir haben bei der Umweltlotterie GENAU gewonnen !!!

13.04.2019

Sensationell! Wir haben bei der Umweltlotterie GENAU 5.000 € für weitere Arbeiten zur Schaffung von Wasserflächen im Biotop "Im Bruch" in Niederselters gewonnen. Sabine Weniger hatte bereits 2016 die geplante Maßnahme bei der Lotterie angemeldet. Hiermit können wir einen großen Schritt zum Erhalt der Artenvielfalt für diese Kleinod machen. Wie es weiter geht, werden wir auf unserer Homepage berichten.

Hier geht's zur Umweltlotterie.


Vogelstimmenwanderung am Karfreitag (19.04.)

07.04.2019

Auch in diesem Jahr veranstaltet der NABU Niederselters am Karfreitag wieder eine Vogelstimmenwanderung. Treffpunkt ist um 9 Uhr an unserem Vereinsheim am Bahnhof in Niederselters. Wir haben einen Besuch bei einem Bauernhof geplant, um hier die bis dahin hoffentlich aus dem Winterquartier eingetroffenen Rauchschwalben zu beobachten. Von dort aus wollen wir den nächsten Stop bei dem Feuchtbiotop "Im Bruch" einlegen. Im Anschluss daran ist ein besucht der vom NABU Niederselters betreuten Obstbauwiese oberhalb des Friedhofs geplant. Da Ostern in diese Jahr auf Mitte April fällt, kann eine hohe Vielfalt an Vogelarten erwartet werden.
Der emeinsame Abschluss der Vogelstimmenwanderung soll im Restaurant "Split" in Niederselters stattfinden. Festes Schuhwerk wird angeraten.
Wir freuen uns über zahlreiche Teilnehmer.

 

Der Vorstand des NABU Niederselters 

Bilder von unserem Arbeitseinsatz am 30.03.2019

30.03.2019


Aktualisierung unserer Homepage

25.03.2019

- Die Kranichbeobachtungen in unserer Gemeinde wurden bis 2019 aktualisiert.

- Auch wurden die Statistiken über die Mehlschwalbenzählungen in Niederselters erneuert.

- Die Arbeiten in den von uns betreuten Feuchtbiotop "Im Bruch" sowie im "Karl-Rembser-Biotop" wurden in Form von Bildern hochgeladen.


Bericht zur Jahreshauptversammlung der NABU Gruppe Niederselters e.V. vom 09.03.2019

24.03.2019

Die diesjährige Jahreshauptversammlung der NABU Gruppe Niederselters e.V. am Samstag, dem 9. März stand im Zeichen der Neuwahl des gesamten Vorstandes. Das Vereinsheim war gut besucht, so dass noch einige Stehplätze vergeben werden mussten. Zunächst berichtete Sabine Weniger von der Vereinsarbeit des vergangenen Jahres. Neben den Veranstaltungen, die traditionsgemäß durchgeführt wurden, fand im letzten Jahr auch der Familientag rund um das NABU-Gelände statt. Bei sehr gutem Wetter haben viele Besucher von jung bis alt Spaß am Familientag mit seinen unterschiedlichen Attraktionen gehabt.

 

Im Anschluss an den Jahresbericht erläuterte Jugendwartin Nicole Schönbein die Tätigkeiten der NAJU im Jahr 2018. Die einmal im Monat stattfindenden NAJU-Treffen erfreuen sich weiter einer großen Beliebtheit. So wurden, wie in den vergangenen Jahren auch, z.B. die Nistkästen an der Kläranlage gereinigt, kontrolliert und die Jungvögel beringt. Neben dem Fangen von Schmetterlingen zur Artbestimmung, hatten die Kinder u.a. auch bei dem Projekt "Staudammbau" im Karl-Rembser-Biotop viel Spaß.

 

Das besondere an der diesjährigen Mitgliederversammlung war, dass der gesamte Vorstand neu gewählt wurde. Fünf Vorstandsmitglieder hatten bereits vor längerer Zeit angekündigt, dass sie nicht mehr für eine Wiederwahl zur Verfügung stehen würden. Darunter der geschäftsführende Vorstand mit Sabine Weniger als 1. Vorsitzende, Dieter Schütz (2. Vorsitzender) und Kassierer Thomas Rembser. Darüber hinaus haben auch Schriftführerin Rosel Rembser und Karola Paul (Beisitzerin) ihre Rücktritte erklärt.

 

Wahlleiter Ferdinand Muth bedankte sich zunächst bei den fünf scheidenden "Vorständlern" für die Jahrzehnte lang geleistete Arbeit für den Verein. Zur Wahl des 1. Vorsitzenden des NABU Niederselters wurde Benjamin Zabel vorgeschlagen und einstimmig gewählt. Dieser übernahm die Sitzungsleitung und stellte die bereits im Vorfeld, auch mit dem "alten" Vorstand abgestimmte Besetzung als Wahlvorschlag den ca. 30 Anwesenden vor. Als geschäftsführender Vorstand wurden als 2. Vorsitzender Stephan Muth und als Kassierer Frederik Pauly gewählt. Nicole Schönbein wurde als Jugendwartin ebenfalls bestätigt. Neuer Schriftführer wurde Frank Zabel mit dessen Stellvertreter Jörg Rembser. Als Beisitzer wurden Hanna Weniger, Anselm Tannhof und Heinz Görz bestimmt.

Nach der Wahlhandlung bedankte sich der neue Vorsitzende bei den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern für die gute Zusammenarbeit in den letzten Jahrzehnten. Die beiden Gründungsmitglieder des Vereins Dieter Schütz und Thomas Rembser haben 37 Jahre ihre Dienste dem Verein zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus erwähnte Benjamin Zabel auch die Tätigkeiten, die viele Mitglieder nicht sehen, wie beispielsweise, die Reinigung und Reparaturarbeiten im und um das Vereinsheim, die Arbeit mit der Jugendgruppe und einiges mehr. In besonderen Maße dankte er der ehemaligen 1. Vorsitzenden Sabine Weiniger, die den Verein seit 2003 führte und die meiste im Hintergrund anfallende Arbeit gemacht hat.

 

Von links: Rosel Rembser, Sabine Weniger, Thomas Rembser, Dieter Schütz. Es fehlt: Karola Paul
Von links: Rosel Rembser, Sabine Weniger, Thomas Rembser, Dieter Schütz. Es fehlt: Karola Paul

 

Frederik Pauly stellte danach den Haushaltsplan für das bereits begonnene Jahr vor. In diesem Jahr ist es geplant, das Dach des Vereinsheims zu erneuern sowie zwei zusätzliche Infotafeln für den Naturlehrpfad anzuschaffen.

Für ihre 25-jährige Mitgliedschaft im Verein wurden Aarne Moog, Christa Bethke, Otto Fuchs und Frank Haßler in Abwesenheit geehrt. Anschließend stellte Benjamin Zabel das neue Jahresprogramm vor.

 

Nach einem kurzen Einblick in die unterschiedlichen Projekte des Vereins, wie z.B. Feldvogelkartierung, Kranichbeobachtungen, Mehlschwalbenzählung, Biotoppflege etc. bedankte sich Benjamin Zabel bei allen, die den Verein auf unterschiedlichste Art unterstützen.


Mitmachen!

23.03.2019


Arbeitseinsatz am 30.03.2019

12.03.2019

In diesem Jahr dreht sich der Arbeitseinsatz der NABU Gruppe Niederselters um die Dacherneuerung des Vereinsheims sowie das Außengelände. Es ist vorgesehen, dass unser Vereinsheim mit einem Trapezblech-Pultdach ausgestattet wird. Dafür müssen einige Vorarbeiten geleistet, sowie eine Holzunterkonstruktion angebracht werden. Diese Arbeiten sollen am 30. März vormittags durchgeführt werden.

 

Wenn uns ausreichend Helfer unterstützen, soll auch das Außengelände noch etwas in die Reihe geschafft werden.

 

Hierzu laden wir alle Mitglieder, Freiwillige und Freunde des Vereins herzlich ein. Treffpunkt ist um 8:30 Uhr am Vereinsheim, Nähe Bahnhof in Niederselters. Selbstverständlich wird für das leibliche Wohl gesorgt.


Bericht zur Winterwanderung vom 10.03.2019

12.03.2019

 

Die eigentlich geplante Vogelstimmenwanderung durch den Hinterwald der NABU Gruppe Niederselters musste wegen des Sturmtiefs Eberhard kurzfristig abgesagt werden. Stattdessen konnte bei teils etwas Regen, das Feuchtbiotop „Im Bruch“ nordwestlich von Niederselters besichtigt werden. Benjamin Zabel erläuterte den 13 Teilnehmern die Entstehung der heute dort vorhandenen Schilfflächen mit seinen Teichanlagen. Hier war ursprünglich Walter Ehlig die treibende Kraft. Die Gemeinde hat im Jahr 2012 zunächst drei Teiche mit Ersatzgeldern der Unteren Naturschutzbehörde angelegt, um das Biotop mit offenen Wasserflächen aufzuwerten. Die Teiche gab es zuvor nicht, sind jedoch insbesondere für seltene ( Zug-)Vogelarten von großer Bedeutung. Benjamin Zabel berichtete, dass  an dem neu entstandenen Biotop bereits u.a. Bekassinen und Waldwasserläufer als „Tagesgäste“ festgestellt werden konnten. Im November letzten Jahres wurden noch zwei weitere Teiche angelegt sowie vorhandene Drainagen außer Betrieb genommen.

 

Während der Begehung am 10. März konnte zur Freude der „Ornis“ ein männliches und ein weibliches Schwarzkehlchen auf verschiedenen, extra aufgestellten, Sitzwarten beobachtet werden. Darüber hinaus war ein lebhaftes Balzen mehrerer Stockenten auf den einzelnen Wasserflächen zu sehen.

 

Im Anschluss an eine witterungsbedingt kurze Besichtigung des „Bruchs“ hat Frank Zabel im NABU Vereinsheim über die aktuellen Aufgaben des Forstes in Selters berichtet: Aufarbeitung der immensen Schäden durch Sturm „Friderike“ im Januar 2018 sowie die durch das vergangene Trockenjahr massenhafte Vermehrung des Borkenkäfers. Es sind über 10.000 Festmeter Fichte durch ´“Friderike“ gefallen. Darüber hinaus eine vergleichbare Menge Käferholz. Die großen Freiflächen sollen zum Teil durch Naturverjüngung oder durch gezielte Aufforstung wieder Wald werden. Es ist geplant, dass Mischwälder aus den verschiedensten Laub- bzw. Nadelbäumen entstehen. Auch sollen kleine Obstbaumbestände und Waldwiesen angelegt werden. Die Wiederaufforstung wird voraussichtlich viele Jahre dauern.

  

 

Im Anschluss an den Vortrag gab es noch einen kleinen Snack für das leibliche Wohl.


Wildessen am 21.03.2019

06.03.2019

Am Mittwoch den 20. und Donnerstag den 21. März 2019 findet wieder ein Wildessen der NABU Gruppe Niederselters statt, beginn 19:30 Uhr in unserem Vereinsheim.

  

Da unser Vereinsheim nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen hat, ist die Anzahl an Teilnehmern eingeschränkt. Die Plätze werden daher nach Eingang der Anmeldung vergeben. Wir bitten um Ihr/Euer Verständnis!

  

Anmeldung bitte bis Freitag den 15. März. an Sabine Weniger: 06483-5668 oder per Mail an s-w.weniger@t-online.de.

  

Mit freundlichen Grüßen,

Der Vorstand



Jahreshauptversammlung am 09.03.2019 um 20 Uhr im Vereinsheim

25.02.2019


Winterwanderung am 10.03.2019 um 9 Uhr, Treffpunkt Vereinsheim

25.02.2019

Auch in diesem Jahr veranstaltet der NABU Niederselters wieder eine Winterwanderung auf der wir die im Hinterwald balzenden Spechte hören und sehen wollen. Natürlich sollen auch die anderen in diesem Wald vorkommenden Vogelarten bestimmt werden. Dies sind aktuell u.a. Kleiber, Gartenbaumläufer, Tannenmeise, Kernbeißer, Kolkrabe und viele mehr. Heinz Görz und Benjamin Zabel werden den Teilnehmern die Vogelwelt näher bringen. Darüber hinaus wird Frank Zabel über die Borkenkäfer- und Sturmschäden im Hinterwald berichten. Gerade in diesem Waldgebiet gibt es zukünftig große Flächen, die neu aufgeforstet werden müssen. Im Anschluss an die Wanderung gibt es im Vereinsheim für diejenigen, die Lust und Laune haben, noch einen kleinen Snack. Wir hoffen bei unserer Wanderung zahlreiche Teilnehmer begrüßen zu dürfen.

 

 

Der Vorstand der NABU Gruppe Niederselters e.V.


Unser neuer Veranstaltungskalender ist da!

01.02.2019

Hier geht es zum neuen Veranstaltungskalender 2019.


29.01.2019

Termin vormerken:

Aktion "Saubere Umwelt 2019"

Am 23.03.2019 findet wieder die vereinsübergreifende Aktion "Saubere Umwelt" statt. Treffpunkt ist um 8:30 Uhr an unserem Vereinsheim. Wie in den vergangenen Jahren wollen Niederselters von weggeworfenem oder abgeladenem Müll/Unrat befreien. Jede helfende Hand wird gebraucht. Termin vormerken!


21.01.2019

Handkäs essen am 06.02.2019

Am 06.02.2019 um 19:30 Uhr findet das jährliche "Handkäs" essen in unserem Vereinsheim statt. Wie in den letzten Jahren wird Dieter Schütz uns den Handkäs servieren. Danke Dieter!

Wir freuen uns auf zahlreiche Handkäs-Liebhaber!