Willkommen beim NABU Niederselters


Stunde der Gartenvögel

01.05.2020

Die Aktion findet auch während der Corona-Krise statt! Lediglich gemeinsame Vogelexkursionen oder geführte NABU-Spaziergänge fallen leider aus. Zum Glück sind die Möglichkeiten, online mitzumachen kinderleicht ...

Vögel in der Nähe beobachten, an einer bundesweiten Aktion teilnehmen und dabei tolle Preise gewinnen – all das vereint die „Stunde der Gartenvögel“. Jedes Jahr am zweiten Maiwochenende sind alle Naturliebhaber*innen aufgerufen, Vögel zu notieren und zu melden. Die „Stunde der Gartenvögel“ 2019 war bereits die 15. Ihrer Art und sie brach alle bisherigen Rekorde. Über 76.000 Vogelfreund*innen beobachteten in 51.400 Gärten und Parks fast 1,7 Millionen Vögel.

 

So funktioniert die Teilnahme


Tagesausflug am 27.06.2020 - ABSAGE

19.04.2020

Leider muss auch der Tagesausflug der NABU Gruppe Niederselters abgesagt werden. Wir hoffen, dass die Pandemie bald zu Ende geht!

Wir halten euch über unsere WhatsApp-Gruppe sowie die Homepage auf dem Laufenden.

Wer in die "NABU Niederselters" Whatsapp-Gruppe aufgenommen werden möchte, kann sich an Benjamin Zabel werden.


Vogelstimmenwanderung auf dem Gelände der Wachtturmgesellschaft - ABSAGE

19.04.2020

Auch die Vogelstimmenwanderung am 03.05.2020 auf dem Gelände der Wachtturmgesellschaft (Zeugen Jehovas) müssen wir leider wegen Covid-19 ersatzlos absagen.


Aktuelle Bilder aus dem Karl-Rembser-Biotop

27.03.2020


Karfreitagswanderung am 10.04.2020

23.03.2020

Wegen der Corona-Pandemie muss die Karfreitagswanderung leider abgesagt werden. Wir werden hier sowie im Selterser Kurier über die nächsten Veranstaltungen berichten. Wir hoffen, dass die Corona-Pandemie schnell zu Ende geht.

Bleibt gesund und zu Hause!


Norbert Friedrich (Imker) erhält den Landesehrenbrief                                          Herzlichen Glückwunsch!!!

23.03.2020


Die Geschichte des NABU-Vereinsheims

12.03.2020

1875 war an der Eisenbachstrecke Limburg-Frankfurt der Niederselterser Bahnhof fertiggestellt worden, und ein Jahr später baute die Hessische Ludwigsbahn ein Anschlussgleis mit 2 Drehscheiben auf dem Brunnengelände. Dem Niederselterser Bahnhof wurde kurze Zeit später die Bahnmeisterei angegliedert.

...

 

Die gesamte Geschichte über unser NABU-Vereinsheim findet ihr hier.


Gemarkungswanderung vom NABU Niederselters mit Dr. Norbert Zabel

12.03.2020

 

19 Interessierte haben sich in diesem Jahr zur Gemarkungs-/Winterwanderung des NABU Niederselters an unserem Vereinsheim getroffen. Nach einer kurzen Begrüßung durch Benjamin Zabel gab es eine Gedenkminute für Walter Ehlig, ein ganz aktives Mitglied unseres Vereins, der am 02.03.2020 verstorben war. Dann berichtete Norbert Zabel zunächst über die Entstehung des NABU-Vereinsheims und wie es in den Eigentum des NABU gekommen ist. Die Geschichte dazu wird demnächst auf unserer Homepage veröffentlicht.

 

Bei gutem Wetter führte die Wanderung über die Klosterstraße hoch zur ICE-Trasse. Auf der gesamten Wanderung hat uns die Singdrossel mit ihrem melodisch wiederholenden Gesang begleitet. Auch die Feldlerche - ein weiterer Zugvogel - hat bereits aus voller Kehle über den angrenzenden Äckern gesungen. Ferdinand Muth berichtet in diesem Zusammenhang über ein hessenweites Monitoring, an dem er seit etwa 30 Jahren teilnimmt. Vier Mal im Jahr begeht er die gleiche Route und notiert alle Vogelarten, die er hört und sieht. Zur Feldlerche weiß er zu berichten, dass er im Gegensatz zum allgemeinen, sehr stark sinkenden Bestand, eine in etwa gleichbleibende Population der Feldlerche dokumentieren kann.

 

Dr. Norbert Zabel berichtete, dass erst vor kurzem eine Granate aus dem 2. Weltkrieg im Winterholz gefunden wurde. Hier hatten sich kurz vor dem Ende des Krieges die letzten Wiederstände gegen die Befreiung durch die Amerikaner verschanzt, bevor auch diese niedergeschlagen wurden.

 

Der Rückweg zum Vereinsheim führte über die Hermesbachstraße und den alten Sportplatz, wo zwei Rotmilane und Mäusebussarde bei guter Thermik in die Höhe kreisten. Im Vereinsheim angekommen hatte Susanne Muth für die Wanderer noch einen Snack vorbereitet. Vielen Dank Susanne! Es wurden insgesamt 21 Vogelarten gehört oder gesehen. Vielen Dank auch an unserer Referent Dr. Norbert Zabel und an die Teilnehmer für das Interesse an unserer Gemarkungswanderung.


Volles Haus bei der Jahreshauptversammlung des NABU Niederselters

07.03.2020

 

Der Vorsitzende des NABU Niederselters Benjamin Zabel berichtete nach einer kurzen Einleitung über die Veranstaltungen aus dem vergangenen Jahr. Das Angebot hat viele Mitglieder und Freunde des Vereins angesprochen. Insbesondere der NABU-Brunch im August habe die Erwartungen des Vorstandes übertroffen. Auch die Erneuerung des Daches sowie der Küche des Vereinsheimes, wurden im Frühsommer 2019 mit viel Einsatz einzelner Mitglieder durchgeführt. Weiterhin wurde außerhalb des Veranstaltungskalenders im "Karl-Rembser-Biotop" sowie im Biotop "Im Bruch" weitere Teiche angelegt, um weitere Wasserflächen insbesondere für die Amphibien- und Vogelwelt zu schaffen. Auch im bereits begonnenen Jahr finden wieder viele gewohnte, aber auch neue Veranstaltungen statt. Im Juni wird wieder ein Tagesausflug angeboten, dessen Ziel noch bekannt gegeben wird. Neu soll angeboten werden, ein NABU-Familiengrillen, bei dem ein besonderes Augenmerk auf die Kinder gelegt werden soll.

 

 

Jugendwartin Nicole Schönbein zeigte anhand vieler Bilder die Aktivitäten der Naturschutzjugend (NAJU). Neben dem Bau einer Benjeshecke im "Karl-Rembser-Biotop, die einer Vielzahl von Tieren ein Quartier bietet, wurden wieder die Nistkästen, in der Nähe der Kläranlage kontrolliert. Auch fanden wieder verschiedene Ausflüge, wie z.B. zu Norbert Friedrich's Bienen nach Münster, statt. Nicole's großem Engagement ist es zu verdanken, dass wir eine so starke und aktive NAJU-Gruppe haben.

 

 

Frederik Pauly, Kassierer des NABU Niederselters, berichtete über die Finanzlage des Vereins. Trotz der hohen Investitionen in das Vereinsheim wurde gut gewirtschaftet, sodass auch dank der vielen Sponsoren wieder ein Kassenbestand erreicht wurde, mit dem auch die weiteren Investitionen in den nächsten Jahren begonnen werden können. Hierzu führt Benjamin Zabel aus, dass in 2020 die Sanierung des Aufenthaltsraumes eingeplant ist.

 

 

Besonders in diesem Jahr waren die Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft durch den 2. Vorsitzenden Stephan Muth und Vorstandsmitglied Jörg Rembser. Insgesamt erhielten 25 Personen die Treueurkunde und Treuenadel des NABU.

 

Vielen Dank an alle, die sich aktiv oder passiv für unseren NABU Niederselters engagieren!

 


06.03.2020

Walter Ehlig bei der Kontrolle eines Wasseramselkastens 1982 im Emsbach
Walter Ehlig bei der Kontrolle eines Wasseramselkastens 1982 im Emsbach

Zahlreiche Mitglieder werden beim NABU geehrt

04.03.2020

von links: Jörg Rembser (stellv. Schriftführer), Klaus Rembser, Matthis Fricke, Franz-Josef Stillger, Klaus Lieberenz, Monika Lieberenz, Stephan Muth (2. Vorsitzender), Ulrich Finger, Adam Reifenberg und Benjamin Zabel (1. Vorsitzender)
von links: Jörg Rembser (stellv. Schriftführer), Klaus Rembser, Matthis Fricke, Franz-Josef Stillger, Klaus Lieberenz, Monika Lieberenz, Stephan Muth (2. Vorsitzender), Ulrich Finger, Adam Reifenberg und Benjamin Zabel (1. Vorsitzender)

 

Bei der Jahreshauptversammlung des NABU Niederselters am 29.02.2020 im NABU-Vereinsheim wurden für langjährige Mitgliedschaft gleich 25 Personen geehrt. Mit Verleihung der Treueurkunde und der entsprechenden Treuenadel des NABU wurden 2 Personen für 10-jährige, 18 für 20-jährige, 4 für 30-jährige und sogar eine Person für 40-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet.

Leider konnten nicht alle anwesend sein, um die Urkunde und die Treuenadel entgegen zu nehmen. Trotzdem freuen wir uns über acht langjährige Mitglieder, die die Auszeichnung persönlich von Stephan Muth (2. Vorsitzender) und Jörg Rembser (stellv. Schriftführe), der selbst geehrte wurde, entgegengenommen hatten.

 

 

 

Besonders hervorzuheben ist die Auszeichnung von Adam (genannt Addi) Reifenberg, der seit mittlerweile 40 Jahren Mitglied im NABU ist. Er stammt aus Niederbrechen, wird jedoch dem NABU Niederselters zugerechnet, da es in seiner Heimatgemeinde keine NABU Ortgruppe gibt. Addi ist immer noch sehr aktiv und setzt sich insbesondere für den Schutz der Vogelwelt in und um Brechen ein. 


Winterwanderung/Gemarkungswanderung rund um das Winterholz am 08.03.2020

03.03.2020

 

Wir freuen uns, dass wir in diesem Jahr wieder eine Gemarkungswanderung mit Dr. Norbert Zabel anbieten können, der uns die Geschichte um das Winterholz und nahe bringen wird. Natürlich hoffen wir auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Spechte bei ihrer Balz hören zu können. Auch die ersten Zugvögel (Feldlerche, Singdrossel) werden bestimmt schon ihren Gesang hören lassen. Zur Vogelwelt werden Heinz Görz und Benjamin Zabel Rede und Antwort stehen.

 

Wir treffen uns um 9:00 Uhr am NABU-Vereinsheim (Bahnhofstraße 10). Im Anschluss an die Wanderung kann im Vereinsheim noch eine heiße Bockwurst gegessen werden.

 

Der NABU-Vorstand freut sich über zahlreiche Besucher.


Jahreshauptversammlung am 29.02.2020

18.02.2020

 

Liebe Naturfreunde und Mitglieder,

 

hiermit möchten wir Sie herzlich zu unserer diesjährigen Mitgliederversammlung einladen. Sie findet am 29.02.2020 im 19 Uhr in unserem NABU Vereinsheim (Bahnhofstraße 8, 65618 Selters/Ts.) statt.

 

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

 

  1. Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit

  2. Bericht des Vorstands (mit Bildern) mit Aussprache

  3. Bericht der Jugendgruppe (mit Bildern)

  4. Kassenbericht

  5. Bericht der Kassenprüferinnen und Kassenprüfer

  6. Entlastung des Vorstands

  7. Vorstellung des Haushaltsplanes 2020

  8. Ehrung langjähriger Mitglieder

  9. Vorstellung des Veranstaltungskalenders 2020

  10. Aktuelle NABU-Niederselters-Projekte

  11. Verschiedenes 

 

Nutzen Sie die Gelegenheit, mehr über die Aktivitäten des letzten Jahres zu erfahren und darüber, welche Themen nächstes Jahr anstehen. Außerdem zeigen wir Ihnen auf, welche Möglichkeiten es gibt, sich aktiv für Umwelt und Natur in Niederselters einzusetzen.

 

Für das leibliche Wohl während der Versammlung ist selbstverständlich gesorgt. Im Anschluss freuen wir uns auf ein gemütliches Beisammensein im Vereinsheim.

 

Wir freuen uns auf Sie!


Auszeichnung zum schwalbenfreundlichen Haus - Biobauer Jochen Schickel

07.02.2020

NAJU-Kind Tom Zabel überreicht Jochen Schickel die Plakette "Schwalbenfreundliches Haus"
NAJU-Kind Tom Zabel überreicht Jochen Schickel die Plakette "Schwalbenfreundliches Haus"

 

Am 7. Februar bekam Jochen Schickel, Besitzer des Hof Meistergraben und Biobauer, die Plakette schwalbenfreundliches Haus des NABU Kreisverbandes Limburg-Weilburg von Tom und Benjamin Zabel verliehen. Wir können stolz darauf sein, dass Jochen Schickel unseren immer stärker in ihrem Bestand abnehmenden Rauchschwalben eine Unterkunft bietet und zur Erhaltung "seiner" Brutpaare noch weitere Kunstnester in seinem Stall anbringt. Wichtig für die hübschen Flieger sind Ställe in denen Tiere gehalten werden. Diese sorgen auf natürliche Art und Weise für jede Menge Nahrung. Mitte März werden unter normalen Bedingungen die ersten Rauchschwalben in Niederselters, und auch bei Jochen Schickel, aus ihren Winterquartieren in Mittel- und Zentral-Afrika eintreffen. Das Ankommen der Schwalben ist Anzeichen für den kommenden Frühling. Es bleibt zu hoffen, dass durch die beispielhafte Unterstützung der Rauchschwalbe, wie auf dem Hof Meistergraben, viele weitere Landwirte auch weiterhin den Schwalben Obdach bieten. Vielen Dank Jochen!


Handkäs essen im Vereinsheim (05.02.2020)

07.02.2020

 

Auch bei dem diesjährigen Handkäs essen haben sich in unserem Vereinsheim wieder zahlreiche Teilnehmer eingefunden. Dieter Schütz hat wie in den vergangenen Jahren auch den Handkäs und alles was dazu gehört besorgt sowie angerichtet. Die 20 Besucher haben sich bei Speis und Trank in geselliger Runde gut amüsiert und der harte Kern hat sich erst kurz vor Mitternacht auf den Heimweg begeben. Wir hoffen, dass auch die nächsten Veranstaltungen unserer NABU Gruppe gut und mit Freude besucht werden.


07.02.2020

DBV-Abend am 26.01.2020 in der alten Kirche

 

Unser DBV-Abend am 26.01.2020 in der alten Kirche hatte leider zu verkraften, dass Dr. Markus Dietz krankheitsbedingt kurzfristig absagen musste. Er hat uns aber fest zugesagt, dass wir einen anderen Termin finden, um uns in der Welt der Waldfledermäuse zu entführen. Nach einer kurzen Begrüßung von Stephan Muth (2. Vorsitzender NABU Niederselters) hatte Benjamin Zabel über die Auswertung der Nist- und Fledermauskastendaten seit 1963 aus dem Hinterwald berichtet. Anhand der vier Hauptvogelarten Kohl- und Blaumeise, Kleiber und Trauerschnäpper erläuterte er die Bestandsentwicklung in diesem Waldgebiet in Niederselters. Auch zu den erfassten Fledermausdaten wusste Benjamin viel zu berichten. Insbesondere der positive Bestandstrend der Fransenfledermaus in unserem heimischen, bis zu 120-jährigem Buchenwald ist beeindruckend.

 

Im Anschluss an den mit vielen statistischen Auswertungen untermauerten Vortrag des 1. Vorsitzenden unserer NABU Gruppe, berichtete Heinz Görz (Vorstandsmitglied) über den Vogel des Jahres 2020. Die vom LBV und NABU gewählte Turteltaube hat durch Habitat- und damit einhergehende Nahrungsverluste sowie Tötung in südeuropäischen und afrikanischen Länder in ihrem Bestand einen deutlichen Rückgang in den letzten Jahren erfahren müssen. Deshalb ist es wichtig, ein besonderes Augenmerk auf diese Art zu legen. Auch in Niederselters und Umgebung ist die Turteltaube immer weniger mit ihrem typischen Ruf zu hören.

 

Zum Abschluss der DBV-Abends hatten Stephan Muth und Vorstandsmitglied Jörg Rembser über die Tätigkeiten des NABU Niederselters in 2019 berichtet. Neben den Arbeitseinsätzen zur Renovierung unseres Vereinsheimes, an denen das Dach und die Küche erneuert sowie der Schuppen und die Werkstatt entrümpelt wurden, waren auch wieder die gewohnten Veranstaltungen, z.B. Vogelstimmenwanderung, Würzwischwanderung etc. Thema. Aber auch über den 1. NABU-Brunch, an dem all unsere Erwartungen übertroffen wurden, haben die beiden anhand vieler Bilder berichtet. Den über 50 Besuchern in der alten Kirche danken wir für ihr Interesse an unserer Vereinsarbeit.

 


27.01.2020

Veranstaltungskalender 2020 ist da!

Der neue Veranstaltungskalender für 2020 ist fertig. Wir hoffen, dass wir auch in diesem Jahr wieder interessante Veranstaltungen bieten können. Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher!

Hier geht's zum Veranstaltungskalender 2020.


15.01.2020